Aktuelles Arbeitsrecht April 2018

Lohnkürzung wann und wie?

Einseitige Entgeltkürzungen sind durch den Arbeitgeber nur in seltenen Fällen durchzusetzen. Dies wird durch eine jüngere Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts, Urteil vom 20.10.2017 – 2 AZR 783/16 – bestätigt, in dem es heißt, einen außerordentliche Änderungskündigung zu Entgeltabsenkung komme nur in Betracht, wenn die Änderung erforderlich sei, um der konkreten Gefahr einer Insolvenz des Arbeitgebers zu begegnen. (HHo/04.2018)